Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
  Startseite
  Aktuelles
    Veranstaltungen
    Presse
    Archiv
  Ausstellungen
  Bildung
  Bibelgarten
  Geschichte
  Region
  Stiftung
  Bibelgesellschaft
  Übernachten
  Service

Aktuelle Berichte und Mitteilungen

Auch 2017 in Barth:
Entdeckungsreise zur Bibel
14.01.2017
In sein 16. Jahr ist das „Haus für ein Buch“ gegangen. Seit dem Oktober 2001 lädt das Niederdeutsche Bibelzentrum St. Jürgen in der Sundischen Straße seine Besucher und Freunde aus nah und fern ein. Einen neuen Namen soll das Haus nun im Jahre 2017 womöglich bekommen – die vorgesehene Änderung in den Begriff „Bibelwelt Barth“ sorgt durchaus für kontroverse Diskussionen. „Aber ob wir uns den Weg zur Bibel als Entdeckungsreise in eine neue Welt vorstellen oder als Reise zu einem Mittelpunkt oder Zentrum: Ich darf in Barth die neue Reiseleiterin dafür sein“, sagt Nicole Chibici-Revneanu, die seit dem 1. November 2016 das Barther Bildungs- und Erlebnishaus leitet.

Im Juli 2016 war Johannes Pilgrim, der als Mitarbeiter und dann als Leiter das Haus maßgeblich prägte, in den Ruhestand verabschiedet worden. Das Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern führte die bewährte Arbeit bis Oktober weiter – dann übernahm Nicole Chibici-Revneanu das Ruder. Und sorgte unabsichtlich für ein weiteres Namensproblem. Sie erläutert: „Da meine Wurzeln in Rumänien bzw. in der heutigen Ukraine liegen, trage ich den etwas unübersichtlichen Namen Chibici-Revneanu. Das sieht allerdings komplizierter aus, als es klingt: Ich hoffe, dass man sich den ersten Teil des Namens, gesprochen ‚Kibitsch‘, ganz gut mit Hilfe eines ähnlich klingenden Vogels merken kann; und den zweiten Teil, der eine Art Herkunftsname ist (Revna ist eine Stadt am Prut), können wir auch gerne weglassen.“

Eine neue Leiterin, und vielleicht bald ein neuer Name der Einrichtung – wird nun alles anders? „Nein“, betonen einstimmig Nicole Chibici und Ulrich Kahle, der stellvertretende Leiter. „Ganz im Gegenteil: Die verschiedenen Formen unserer Arbeit werden fortgesetzt und erweitert.“ Die beliebte Reihe „Der besondere Film“ wird acht außergewöhnliche Streifen präsentieren. Am 26. Januar ist der Film „Luther – Er verändert die Welt für immer“ zu sehen. Im herrlichen Garten des Bibelhauses laden die Mitarbeiter mehrmals zum gemütlichen Nachmittag „Backen und Snacken“ ein. Am 21. Juni soll es am Holzbackofen unterm Apfelbaum losgehen. Die seit dem Vorjahr angebotenen speziellen Führungen durch die Ausstellungsräume – ursprünglich von Ostern bis Oktober im Plan – werden nun ganzjährig, immer donnerstags, stattfinden. Auch die Bibelgarten-Führungen gehören zum Programm, und die Besucher erleben dabei unter anderem mit, wie der neue Rosengarten im erweiterten Teil entsteht.

Schulklassen und Angehörige der Marine-Technik-Schule, Konfirmanden und Seniorengruppen, Bildungshungrige und Konzertfreunde nutzen auch 2017 das Haus regelmäßig. Da passiert eine ganze Menge. Dass die plattdeutsche Sprache nicht zu kurz kommt, wird nicht nur mit der Barther Bibel oder mit Seminaren bewiesen, sondern unter anderem auch durch die dreisprachige Beschriftung der Exponate: Deutsch, Englisch und Plattdeutsch.

„Das Jahr 2017 als Reformations-Jubiläumsjahr spiegelt sich selbstverständlich auch in unseren Angeboten wider“, betont Nicole Chibici. So gastiert Sieglinde Erben-Rickelt am 16. Februar mit einem Katharina-von-Bora-Abend. Es gibt Seminare zum Thema „Bibel.Gerecht“, Vorträge zu den Schriften Luthers sind vorgesehen, und auch bei den überregionalen Höhepunkten – wie der ökumenische Kirchentag in Greifswald oder der Besuch des Nordkirchenschiffes in Stralsund - ist das Team aus Barth vertreten. Ein Musicalprojekt über Johannes Bugenhagen (die Bibelzentrums-Leiterin schreibt gerade daran) und eine „Nordkirchen-Gospelnacht“ am 29. April in der Barther Marienkirche (dort unter anderem mit dem Gospelkombinat unter der Leitung von Nicole Chibici) sind geplant.

Nicole Chibici ist sich sicher: „Unsere Arbeit hier läuft konsequent weiter, wir wollen noch mehr Besucher erreichen.“ Über das Engagement des Mitarbeiter-Teams ist sie glücklich. Und so soll auch das Jahr 16 des Bestehens dieser Einrichtung eine Erfolgsgeschichte werden. .

Text: Hans-Joachim Meusel


Ältere Beiträge finden Sie im Archiv ...


Kontakt:

Niederdeutsches
Bibelzentrum
St. Jürgen
Sundische Straße 52
18356 Barth

Tel. 038231-77662
Fax 038231-77663
E-Mail-Kontakt ...
Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag
10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag
12:00 - 18:00 Uhr
Feiertage
14:00 - 17:00 Uhr

Letzter Einlass 17:00 Uhr (Feiertage 16:00 Uhr)

Führungen jeden Donnerstag 15:00 Uhr und nach Vereinbarung

Veranstaltungen
im Bibelzentrum


zum Kalender ....
 
  Kontakt / Team
  Rechtsträger
  Spenden / Sponsoren
  Impressum
 

Seitenanfang ...