Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
  Startseite
  Aktuelles
    Veranstaltungen
    Presse
    Archiv
  Ausstellungen
  Bildung
  Bibelgarten
  Geschichte
  Region
  Stiftung
  Bibelgesellschaft
  Übernachten
  Service

Aktuelle Berichte und Mitteilungen

Thesenanschlag in vier Takten 12.03.2017
Justizministerin Katy Hoffmeister war für eine Stunde talentierte Musicalakteurin

„Bugi“ sagen sie respektlos, wenn vom künftigen Musical über Johannes Bugenhagen (1485 - 1558), den Weggefährten Martin Luthers, die Rede ist. Was lag also für Textautorin Stephanie Schwenkenbecher sowie die Komponistin und Musicalregisseurin Nicole Chibici-Revneanu näher, als in das flotte Stück auch einen Boogie-Woogie einzubauen. Gesungen wird in dem rhythmisch anspruchsvollen Song von der Kirchenordnung. „Was Bugenhagen immer gemacht hat, waren ja Kirchenordnungen“, erzählt Nicole Chibici lachend. Sie muss es wissen. Denn sie ist Pastorin und dazu seit November 2016 die Leiterin des Bibelzentrums in Barth. Dort wiederum befasst man sich in der spektakulären und multimedialen Ausstellung des „Hauses für ein Buch“ eben auch mit diesem Bugenhagen, der immerhin die hochdeutsche Luther-Bibel in das Plattdeutsche übersetzt hat.

Ministerin Katy Hoffmeister (links) reihte sich spontan in die Sängerschar ein
Ministerin Katy Hoffmeister (links) reihte sich spontan in die Sängerschar ein

Das alles und noch viel mehr erfuhr am Sonnabend Katy Hoffmeister (CDU), die als Justizministerin von Mecklenburg-Vorpommern auch für Kirchenangelegenheiten zuständig ist. Sie war über eine Stunde Gast der Probe für das Musical „Bugenhagen“. Und zeigte, dass sie nicht nur über den Reformator bestens Bescheid wusste, sondern auch sehr musikalisch ist. Denn spontan organisierte sie sich ein Notenblatt und stimmte bei den Liedern „Wittenberg“ und „Pommernland“ mit ein. Das verschaffte der Politikerin den Beifall von über 40 Sängerinnen und Sängern – und die Einladung, bei der Premiere des musikalischen Werkes am 10. Juni in Greifswald mit auf die Bühne zu kommen.

Nicole Chibici-Revneanu und Musical-Sänger, im Hintergrund das historische Gebäude des Bibelzentrums
Nicole Chibici-Revneanu und Musical-Sänger, im Hintergrund das historische Gebäude des Bibelzentrums

Sie sei „schwer begeistert, dass sich so viele Leute von jung bis alt aus der gesamten Region hier gefunden haben“, sagte Katy Hoffmeister. „Ich freue mich über die Fröhlichkeit, die hier an den Tag gelegt wird.“ Und fröhlich war das Probenwochenende gewiss – aber auch anstrengend. Denn Nicole Chibici hat klare musikalische und darstellerische Forderungen, die sie charmant, aber konsequent durchsetzt. Die Akteure, die sich „De pommerschen Engelsspierken“ nennen und schon auf viele Aufführungserfahrungen verweisen können, folgen ihrer Chefin aufs Wort. Und achten darauf, beim Singen nicht „schleifend“ in den sogenannten Liedermachereffekt – „eine Mischung aus Reinhard Mey und André Rieu“ (Chibici) – zu verfallen. Nicole Chibici komponierte einprägsame und oft auch unerwartete Musik, die gute Stimmen und ein perfektes Rhythmusgefühl erfordern. Damit zum Beispiel Luthers Thesenanschlag in vier Takten funktioniert…

Es ist das inzwischen siebente Musical des Gespanns Schwenkenbecher/Chibici. Noch wird fleißig geprobt. Das Bildungshaus des Bibelzentrums bietet hierfür die besten Bedingungen. Und wer von den Sängern noch etwas über die Geschichte des Johannes Bugenhagen wissen will, geht einfach ein paar Schritte weiter in das ehemalige St-Jürgen-Hospital und erfährt dort alles. Das lobte auch Ministerin Hoffmeister: „Ich bin froh, dass ich es endlich in dieses fantastische Haus geschafft habe“. Sie war begeistert vom Blick aus der obersten Etage in den Raum der „Barther Bibel“: „Da weiß man, auf welchem festen Fundament man steht – nämlich auf der Bibel“.

"De pommersche Engelsspierken" proben im Bildungshaus des Bibelzentrums Barth
"De pommersche Engelsspierken" proben im Bildungshaus des Bibelzentrums Barth

Für die Darsteller zwischen 7 und 77 folgt Ende März das zweite Probenwochenende in Barth. Das Musical über den Reformator des Nordens wird nach der Premiere in Greifswald dann unter anderem in Stralsund, Altefähr, Hamburg, Schleswig und Barth aufgeführt.

Nächste Proben vom 31. März bis 2. April: Wer mitmachen möchte, melde sich im Bibelzentrum Barth (Telefon 038231-77662).

Text und Fotos: Hans-Joachim Meusel



Ältere Beiträge finden Sie im Archiv ...


Kontakt:

Niederdeutsches
Bibelzentrum
St. Jürgen
Sundische Straße 52
18356 Barth

Tel. 038231-77662
Fax 038231-77663
E-Mail-Kontakt ...
Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag
10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag
12:00 - 18:00 Uhr
Feiertage
14:00 - 17:00 Uhr

Letzter Einlass 17:00 Uhr (Feiertage 16:00 Uhr)

Führungen jeden Donnerstag 15:00 Uhr und nach Vereinbarung

Veranstaltungen
im Bibelzentrum


zum Kalender ....
 
  Kontakt / Team
  Rechtsträger
  Spenden / Sponsoren
  Impressum
 

Seitenanfang ...