Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
  Startseite
  Aktuelles
    Veranstaltungen
    Presse
    Archiv
  Ausstellungen
  Bildung
  Bibelgarten
  Geschichte
  Region
  Stiftung
  Bibelgesellschaft
  Übernachten
  Service


Drei Filme ansehen ...

Marie und Lucas erkunden das Bibelzentrum ...
Drei Filme ansehen ...


360-Grad-Panoramen ansehen ...

360-Grad-Panoramen ansehen ...
Archiv von Berichten und Mitteilungen

Barther Beteiligung an der Bibelgarten-Fachtagung 2016 17.07.2016
Anette und Christian Lukesch stehen für den Bibelgarten Barth. Seit 15 Jahren kümmern sich um die beiden Diplom-Gartenbauingenieure um die Anlage. Dazu gehören sowohl die Auswahl der Arten als auch die wissenschaftliche Begleitung, Anzuchten, Pflege des Gartens sowie Publikationen, Führungen und weitere Öffentlichkeitsarbeit.

Beteiligung Bibelgarten-Fachtagung - bitte weiterlesen ...


Kunst offen und Museumstag 12.05.2016
Jedes Jahr zu Pfingsten laden Künstler unter dem Motto "Kunst: offen" in ihre Galerien, Werkstätten und Ateliers ein. Auch das Niederdeutsche Bibelzentrum Barth beteiligt sich an dieser Aktion.

Deshalb öffnet das Museumshaus in der Sundischen Straße mit seinem Bibelgarten und der multimedialen Ausstellung am Sonnabend, dem 14. Mai, von 10 bis 18 Uhr seine Türen.
Am Pfingstsonntag und -montag kann das Bibelzentrum jeweils von 12 bis 18 Uhr besucht werden.

www.auf-nach-mv.de/kunstoffen

Übrigens: Immer donnerstags gibt es ab 15 Uhr eine spezielle Führung, die in der mittelalterlichen Kapelle beginnt. Danach besteht die Möglichkeit zu "Kaffee & Co." oder zur weiteren individuellen Besichtigung. Das Angebot ist im Eintrittspreis enthalten.

Sonntag, der 22. Mai steht ganz im Zeichen des Internationalen Museumstages. Aus dem Anlass sind an diesem Sonntag unsere Ausstellungen von 10 bis 18:00 Uhr geöffnet.

In der Zeit von 11:30 bis 15 Uhr gibt es - ganz im Sinne des diesjährigen Themas „Museen der Kulturlandschaft“ – für die Besucher Aktionen.

Unter anderem spielt der Rostocker Jazzpianist Philipp Wisotzki. Musik, Texte und Aktionen werden angeboten.

www.museumstag.de


Philipp Wisotzki und Johannes Pilgrim im Barther Theater
Boddenbühne 2008 bei einem Bugenhagen-Abend, Foto: Bernd Rickelt


Wir trauern um Claus Stier. 03.05.2016
Wir trauern um Claus Stier - bitte weiterlesen ...Der langjährige Unterstützer des Niederdeutschen Bibelzentrums starb am 29. April 2016, wenige Tage nach seinem 80. Geburtstag.
Claus Stier wurde am 24. April 1936 in Rostock geboren, er studierte dort Evangelische Theologie und wurde Pastor, in den sechziger Jahren in Alt Buckow und Heiligendamm. Die längste Zeit seines beruflichen Lebens war er Pastor und Seelsorger in Wustrow auf dem Fischland. Und er war ein Plattdeutscher. Unermüdlich schrieb er in seiner Muttersprache Geschichten und Erinnerungen von Erlebnissen und Begegnungen, besonders aus der DDR Zeit, auf. Auch nach seiner Pensionierung. ...

25 Jahre Plattform „Plattdüütsch in de Kark“ 27.04.2016
25 Jahre Plattform Plattdüütsch in de Kark - bitte weiterlesen ...

Jubiläum im Niederdeutschen Bibelzentrum begangen

Soltau/Barth. Delegierte aus acht Arbeitskreisen und Gäste aus ganz Norddeutschland trafen sich am 23. und 24. April 2016 zum 25-jährigen Jubiläum der Plattform „Plattdüütsch in de Kark“ im Niederdeutschen Bibelzentrum in Barth. Bürgermeister Dr. Stefan Kerth hat die mehr als 30 Teilnehmenden am vergangenen Samstagvormittag herzlich in der Boddenstadt willkommen geheißen. ....


Großes Theater über eine brisante Situation 18.04.2016
Theater im Bibelzentrum - bitte weiterlesen ...Barth - Als der Schauspieler nach knapp 50 Minuten den Spielort verlässt, schweigt das Publikum. Verunsichert, erschüttert, ratlos. Betroffen. Dann aber löst sich die Stille auf, Beifall brandet auf. Etwa 50 Frauen und Männer danken dem Akteur für die faszinierende Interpretation des Stückes „Krieg: Stell dir vor, er wäre hier“. Die Besucher waren ins Barther Bibelzentrum gekommen - an einem Sonntagabend, an dem sich der Durchschnittsbürger entweder über den „Tatort“ freut oder ärgert, an dem viele mit Frust und manche voller Erwartung an die kommende Arbeitswoche denken. ...

Bibel.Gerecht.
Seminartag für alle, die mit der Bibel leben und arbeiten – „Die Reformation radikalisieren – provoziert von Bibel und Krise heute“
24.02.2016
Faltblatt bibel.gerecht. 2016 als PDF-Dateiam 8. April 2016 mit dem Heidelberger Theologieprofessor und Aktivist Dr. Ulrich Duchrow

Der Lehrer für systematische Theologie zählt zu den renommiertesten Kritikern des globalen Kapitalismus.
Seit 1989 baute Duchrow das ökumenische Basisnetzwerk „Kairos Europa“ mit auf.
Das Thema, so unterschreiben zahllose Unterstützer aus aller Welt die 94 Thesen zur Erneuerung in Kirche und Gesellschaft heute, um die es an dem Tag gehen wird, „ist für Kirchen und Theologie keine beliebige Option, sondern notwendig. Näheres unter: www.radicalizing-reformation.com

Zur Veranstaltung: Die Reihe „Bibel.Gerecht.“ findet jährlich seit 2007 in Barth statt und ist eine Kooperation von Pädagogisch-Theologischem Institut, Frauenwerk der Nordkirche und Bibelzentrum Barth.

Für Religionslehrerinnen und -lehrer wird die Veranstaltung beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes MV als Fortbildung anerkannt.

Das Faltblatt mit Anmeldebogen können Sie sich hier als PDF laden.


Veranstaltungen 2016 20.02.2016
Eine Broschüre mit den Veranstaltungen im Jahr 2016 ist erschienen.

Das Bibelzentrum Barth arbeitet in dem Dreiklang „Ausstellung + Bildung + Veranstaltung“. So bildet das, was Sie in der Broschüre lesen, etwa ein Drittel dessen ab, wozu wir Sie herzlich einladen.

Weder der Ausstellungsbesuch noch die Teilnahme an einem Bildungsprogramm oder an einer Veranstaltung erfordert bestimmte Voraussetzungen, auch wenn der Name Bibelzentrum das so erscheinen lässt. Niemand muss „bibelfest“ sein oder nieder-Broschüre der Veranstaltungen als PDF laden ... bzw. plattdeutsch sprechen.

Dennoch steht auch 2016 die Bibel mit all ihren unerwarteten Weiterungen in unseren modernen Alltag hinein im Mittelpunkt. Dazu gehört der aus zahlreichen biblischen Worten sprechende Wert, über unsere Eine Welt und unseren Umgang mit der Fremde und den Fremden nachzudenken.

Ein zweiter Themenschwerpunkt widmet sich in diesem Jahr tatsächlich der niederdeutschen Sprache. Dazu gibt es Veranstaltungen, Gottesdienste und Übersetzungsleistungen. Es gibt acht Kinoabende, Studientage, spezielle Museumsprojekte, Ausstellungsführungen und vieles mehr.

Lassen Sie sich von den Angeboten überraschen, auch wenn Sie aus Thüringen, Nordrhein-Westfalen oder Bayern kommen.

Besuche der Ausstellungen, des Bibelgartens, eines Gruppenprogramms oder einer kulturellen Veranstaltung lohnen sich immer.

Die Broschüre mit den Veranstaltungen 2016 können Sie sich hier als PDF laden.


Welt-Lepra-Tag 2016 06.01.2016
Informationsveranstaltung über eine beinahe vergessene Krankheit am 31. Januar

Gelände und Gebäude des heutigen Barther Bibelzentrums gehörten historisch zu einem Leprosorium, einem „Auffanglager für Aussätzige“. In Erinnerung an Mahatma Gandhi wird seit 1954 am letzten Sonntag im Januar der Welt-Lepra-Tag begangen.


Wenn die Nerven durch Lepra zerstört sind, ziehen sich die Finger zur Handfläche hin. Diese „Krallenhände“ müssen oft chirurgisch behandelt werden, wie hier in Hyderabad/Indien.
Foto: Hövekenmeier / DAHW

Gemeinsam mit der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. (DAHW) lädt das Bibelzentrum zum Informationstag mit den Länderschwerpunkten Nepal, Pakistan und Togo ein. Von der DAHW mit Sitz in Würzburg gestalten Maria Hisch, Bildungsreferentin und der Leiter der AG Bildung, Michael Röhm den Tag.

Programm:

10:00 Ökumenischer Gottesdienst, St. Jürgen-Kapelle

11:00 Bildvortrag: Leprahilfe in Togo, Bildungshaus

14:00 Workshop: Lepra – eine Krankheit geht unter die Haut

15:00 Kaffee & Co., Präsentation von Kleidung aus den betreffenden Ländern

15:45 Workshop zu Dr. Ruth Pfau: „Lepraarbeit in Pakistan“

17:00 Abschluss

Informationen zum Welt-Lepra-Tag 2016: www.dahw.de/...


Umhüllt und geborgen – Bibel trifft Patchwork 04.12.2015
Bibel trifft Patchwork - zum vollständigen Beitrag ...Produkte im Museumsshop

Mehr als 70 Besucher kamen am 21. November in den großen Saal des NBB, als vier Kunsthandwerkerinnen ihre Arbeiten zeigten. Mehrmals im Jahr treffen sie sich gewöhnlich in ihren Wohnungen in Usedom, Berlin, Brüssow oder Barth, um Teppiche, Wandbehänge, Bilder oder Decken zu gestalten. An diesem Tag nun konnten sie in Barth ihre Arbeiten öffentlich präsentieren.

... bitte weiterlesen ...


Drei gute Gründe beim Reformationstag 31.10.2015
Reformationstag 2015 im Bibelzentrum - zum vollständigen Beitrag ...

Drei gute Gründe führten über 100 Gäste am Reformationstag in das Niederdeutsche Bibelzentrum in Barth. Die Plätze in der kleinen Kapelle St. Jürgen reichten nicht aus, und so verfolgten weitere Besucher im Flur des Bibelzentrums den Gottesdienst, ... bitte weiterlesen ...


Erinnerung und Perspektive –
Reformationstag 2015 im Niederdeutschen Bibelzentrum

21.10.2015
LutherroseDer Geburtstag des Barther Bibelzentrums wird am Reformationstag mit Gottesdienst und Festakt begangen – herzlich willkommen!

In der Kapelle Sankt Jürgen in der Sundischen Straße beginnt um 10 Uhr der Gottesdienst der Kirchengemeinde Barth.

Gestaltet von den Pastoren Annemargret Pilgrim (Barth), Jens Haverland (Eixen) und Friedrich Wagner (Hamburg), der die Predigt hält. In diesem Gottesdienst wird Ulrich Kahle als religions- und gemeindepädagogischer Mitarbeiter im Bibelhaus eingeführt und für seinen Dienst gesegnet.

Im Bildungshaus des Bibelzentrums schließt sich ab 11 Uhr einer kleiner Festakt an.

Grund zum Feiern bietet neben dem Reformationsgedenken und der Einführung des neuen Mitarbeiters auch die Vorstellung des Buches „De Bibel un de Plattdüütschen – Beiträge aus dem Niederdeutschen Bibelzentrum Barth“, das in diesen Tagen im LIT-Verlag Münster erscheint.

Mit einem Imbiss, kurzen Wort- und Musikbeiträgen und mit Zeit für Gespräche klingt dieser Reformations- und Geburtstag im Barther Bibelzentrum mittags aus.


Niederdeutsch wegen der Reformation auf der Verlustliste?

15.10.2015
Rezension von Dr. Heinrich Kröger als PDF laden ...Zahlreiche Veranstaltungen tragen derzeit zur Vorbereitung des 500. Jahrestages von Luthers Thesenanschlag und damit des Beginns der Wittenberger Reformation bei. Dazu gehörte im Jahr 2014 eine Fachtagung in Eisenach, deren Ergebnisse in dem Band „Negative Implikationen der Reformation?“ soeben im Böhlau-Verlag erschienen sind.

Lesen Sie hier zu dem sorgfältig erarbeiten Fachbuch eine Rezension von Dr. Heinrich Kröger.

Werner Greiling, Armin Kohnle, Uwe Schirmer (Hg.): Negative Implikationen der Reformation? Gesellschaftliche Transformationsprozesse 1470-1620.

Böhlau Verlag Köln – Weimar – Wien 2015 (Quellen und Forschungen zu Thüringen im Zeitalter der Reformation Bd. 4), 438 Seiten 27 s/w- und 7 farbige Abbildungen. Gb. 50,00 €

ISBN 978-3-412-50153-2


"Wanderprediger und Leuchtturm des neuen Glaubens" – internationale Fachtagung zu Büchern, Leben und Wirken des Barther Reformators Johannes Block

05.10.2015
Bericht zu Fachtogung Johannes Block als PDF ladenVom 24. – 26. September 2015 lud das Bibelzentrum zu einer internationalen Fachtagung in sein Tagungszentrum ein.

Im Mittelpunkt dieses Treffens, zu dem zehn Wissenschaftler aus Deutschland, Finnland, Estland und der Schweiz die Reise an die Ostsee unternahmen, stand der pommersche Prediger und baltische Reformator Johannes Block. Der zuvor katholische Kleriker und Prädikant hatte im Frühjahr 1533 auf dem Kirchhof des damaligen Spitals Sankt Jürgen, dem heutigen Sitz des Niederdeutschen Bibelzentrums, erste Predigten im Sinne der „Neuen Lehre“ in der Region gehalten.

Einen Bericht über die Fachtagung können Sie sich hier als PDF laden.


Wolfgang Sohn verstorben 22.07.2015
Wolfgang Sohn verstorben - zum vollständigen Beitrag ...Am 16. Juli starb im Alter von 73 Jahren der Barther Schriftgestalter und Grafikdesigner Wolfgang Sohn nach schwerer Krankheit. Das Bibelzentrum hat dem Künstler unendlich viel zu verdanken. 1998 bekam er von der damaligen Evangelischen Haupt-Bibelgesellschaft in Berlin den Auftrag zur Gestaltung der Ausstellung. Dabei war zu diesem Zeitpunkt an Ausstellen noch nicht zu denken, denn zunächst musste die ruinöse St. Jürgen-Kapelle restauriert und saniert werden. Schon dabei hat Wolfgang Sohn sein gestalterisches Geschick und seine Ästhetik in die Waagschale geworfen. Für das Projekt Niederdeutsches Bibelzentrum war er oft mehrmals wöchentlich bei Bauberatungen und Planungsrunden aktiv und konstruktiv dabei. So konnte durch seine Vorstellungskraft... Mehr ...


Demenz: Bilder und Texte
zum großen Vergessen
02.06.2015
Demenz: Bilder und Texte - zum vollständigen Beitrag ...Es ist gewagt: Kann man jene angsteinflößende Krankheit namens Demenz literarisch begleiten? Kann man die Demenz gar mit Seidenmalerei und textiler Gestaltung nachvollziehbar machen? Sicher, es gibt inzwischen Bücher, Filme, Theaterstücke, die sich mit dem Leiden, über das niemand spricht und von dem alle reden, befassen. Mal mehr, mal weniger gelungen.

Und jetzt kommt Anke Mühlig, 1957 in Berlin geboren, und lässt uns in Bildern und Texten teilhaben an der erschütternden Erfahrung. Zusammen mit der Familie hat sie ihre Mutter auf diesem Weg begleitet, dem Weg des großen ... Mehr ...


Der Neue im Bibelzentrum 06.05.2015
Der Neue im Bibelzentrum - zum vollständigen Beitrag ...Ulrich Kahle ist 49, spielt Gitarre, spricht ein wenig sächsisch und ist seit dem 2. Mai 2015 religionspädagogischer Mitarbeiter im Barther Bibelzentrum. Er hat sich auf die zweite Vollzeitstelle im Haus beworben, nachdem er viele Jahre als Gemeinde- und Religionspädagoge in Chemnitz arbeitete. Und wurde gewählt. „Der Norden – das passt“, sagt der... Mehr ...



Buchvorstellung, Workshop, Studientag zur BasisBibel am 8. und 9. Mai 22.04.2015
Buchvorstellung, Workshop, Studientag zur BasisBibel - zum vollständigen Beitrag ...Die neue Bibelübersetzung der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG) Stuttgart, die "BasisBibel", ist noch nicht komplett, da werden die fertig gestellten biblischen Bücher schon oft und gern verwendet. Viel Lob ernten in Fachkreisen nicht nur das Design der Ausgaben des Neuen Testaments, inzwischen auch mit den Psalmen - soweit ist die Bibel jetzt auf dem Markt. Auch die Übersetzung selbst mit dem hohen Anspruch an Genauigkeit und Sprache sowie die Art des Druckes mit einer mitlaufenden Erklärungsspalte finden viel Zustimmung. Mehr ...



Seminartag „bibel. gerecht.“
"Gottesnähe in der Gottesferne –
Psalmen neu verstehen"
22.04.2015
Flyer Seminartag Bibel-Gerecht 2015 als PDF ladenAm Freitag, dem 29. Mai 2015 findet in der Zeit von 10 bis 17 Uhr im Barther Bibelzentrum ein Seminartag mit Prof. Dr. Klara Butting statt.

Am dem Seminartag werden sich die Teilnehmer exegetisch mit den Psalmen beschäftigen und nach ihrer Bedeutung für unser Leben fragen. In Workshops vertiefen sie verschiedene Aspekte: Die politisch-messianische Dimension der Davidsverheißung; die „Gottesferne“ als Thema in den Biblischen Liedern; weshalb gerade die Textpassagen in Psalmen ausgelassen werden, in denen es um Gewalt geht; welche Psalmen wir heute singen; wie Kinder und Jugendliche mit den Psalmen eine Sprache für emotionale Erfahrungen von Gewalt und Leid finden.

Das Faltblatt der Seminartages mit Anmeldeformular können Sie sich hier als PDF laden.


Grafik und Aquarelle aus dem sibirischen Novosibirsk 21.04.2015
Grafik und Aquarelle aus dem sibirischen Novosibirsk - zum vollständigen Beitrag ...Bis zum 10. Juni kann im Barther Bibelzentrum die Exposition „Gottes Haus in russischer Natur“ besichtigt werden. In zwei Räumen sind Grafiken und Aquarelle der Staatlichen Akademie für Bildende Kunst in Novosibirsk zu sehen. Die Arbeiten zeigen einerseits großformatige Bleistift-Zeichnungen orthodoxer Kirchen, die in der Novosibirsker Akademie entstanden. Andererseits werden Ölbilder und Aquarelle gezeigt, die Einblick geben in die weitläufig-überwältigende sibirische Natur. Die Arbeiten haben Larissa und Thomas Meyer-Bohe aus einer umfangreichen Sammlung zur Verfügung gestellt. Die Sonderausstellung, die am 18. April eröffnet worden war, ist zu den Öffnungszeiten zu besichtigen. Mehr ...


Neues Testament auf Platt 19.12.2014
"Neues Testament auf Platt" - zum vollständigen Beitrag ...Lange vergriffen, jetzt wieder zu kaufen, zu lesen: "Dat Ni Testament" in Mecklenburger Platt

Schwerin/Barth. Das Neue Testament ist wieder auf "Meckelbörger Platt" zu haben. Mit Unterstützung der Mecklenburgischen und Pommerschen Bibelgesellschaft wurde eine Übersetzung aus dem Jahre 1929 neu herausgebracht. Mehr ...


Bibelzentren im Norden verstärken ihre Zusammenarbeit 25.11.2014
Schleswig/Barth. Ein Besuch der Belegschaft des Niederdeutschen Bibelzentrums Barth führte Mitarbeitende vom 15. bis 17. November in das "benachbarte" Bibelhaus nach Schleswig.

Bild vergrößern ...Der jährliche Betriebsausflug diente dazu, Erfahrungen auszutauschen, voneinander zu lernen und die Zusammenarbeit zu intensivieren. Im Oktober des Vorjahres hatte das Team aus dem Bibelzentrum im Johanniskloster Schleswig die Barther Einrichtung besucht Mehr ...


Bibeltexte im Dialog 13.09.2014
"Bibeltexte im Dialog" - zum vollständigen Beitrag ...Zum Angebot im Shop des Bibelzentrums gehört jetzt der Band „Im Dialog durchs Kirchenjahr“, herausgegeben von der Göttinger Bibelgesellschaft e.V.
Darin sind für jeden Sonntag des Kirchenjahres ein bis zwei Texte (aus den Perikopenreihen) für mehrere Sprecher abgedruckt.
Mehr ...


Künstlerischer Sommerkurs MV 2014 14.08.2014
Künstlerischer Sommerkurs 2014 - zum vollständigen Beitrag ...Ausstellung von Schülerarbeiten im NBB - Eröffnung am 23. August

Fünfzig Mädchen und Jungen aus M-V erproben alljährlich in einem "Künstlerischen Sommerkurs" ihre gestalterischen Fähigkeiten und Talente. Viele der Schülerinnen und Schüler wollen später einmal künstlerische Berufe ergreifen. Mehr ...


Barther Bibelgärtner bei Fachtagung 16.07.2014
PDF Bericht Tagung Bibelgärtner Papenburg 2014 öffnen ...Als sich vom 27. bis 29. Juni 2014 in Papenburg mehr als 100 Bibelgärtner aus ganz Deutschland trafen, waren auch Anette und Christian Lukesch vom Barther Bibelzentrum dabei. Zum 5. Mal wurde die alle 2 Jahre stattfindende Konferenz in diesem Jahr ausgerichtet. Die beiden Barther Diplom‐Gartenbauingenieure sind von Anfang an dabei. „Regionale Vernetzungsstrategien durch pädagogische Konzepte und Kooperationen“, so lautete das diesjährige Thema.
In Deutschland gibt es inzwischen 201 registrierte Bibelgärten, die sich mit der Kultivierung biblischer und klösterlicher Pflanzen beschäftigen und dazu pädagogische Begleitprogramme in den jeweiligen Regionen entwickeln. Beitrag in voller Länge als PDF-Datei öffnen ...


"Vom abscheulichen Schauspiel abgesehen" 07.05.2014
so lautet der Titel einer Lesung, zu der am Samstag (10. Mai) um 19:30 Uhr in das Niederdeutsche Bibelzentrum Barth eingeladen wird.

Anlass ist das Gedenken an den Tag der Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten am 10. Mai 1933. Unzählige Bücher unzähliger Schriftsteller wurden damals mit großem Pathos öffentlich dem Feuer übergeben. Erich Kästner war bei der Verbrennung seiner Bücher selbst dabei. Von ihm werden ebenso Gedichte und Geschichten zu Gehör gebracht wie von Kurt Tucholsky, Werner Finck, Kisch, Heine und anderen. Vorwiegend sind es fröhliche, witzige oder ironische Stücke, die von Christine Steigler und Hiltrud Uphues vorgetragen werden.


Ekkehard Runge wird 80 06.04.2014
Ekkehard Runge wird 80 - zum vollständigen Beitrag ...Er ist einer der „Väter“ des Niederdeutschen Bibelzentrums Barth: Ekkehard Runge, langjähriger Direktor der „Evangelischen Haupt-Bibelgesellschaft und von Cansteinschen Bibelanstalt“ in Berlin (EHBG), begeht am 6. April seinen 80. Geburtstag. Mehr ...

Sonderausstellung Eberhard Tacke
(1903-1989)
03.04.2014
Ausstellung Tacke - zum vollständigen Beitrag ...Kunst und Künstler in gebrochener Biographie

Noch bis zum 8. April zeigt das NBB die gleichnamige Sonderausstellung. Es werden einige Werke, darunter zahlreiche Radierungen und Postkarten des fast vergessenen Berliners präsentiert, die dem Barther Bibelhaus überlassen worden waren: Motive aus biblischen Geschichten, Portraits von Persönlichkeiten seiner Zeit, Kirchen und Stadtansichten. Mehr ...


Neuer theologischer Mitarbeiter 02.04.2014
Jens Daniel HaverlandSeit März arbeitet Jens Daniel Haverland als Theologischer Referent im Barther Bibelzentrum.

Mit einem Stellenanteil von 25% wird der Pastor zur Anstellung (PzA) neben seiner pfarramtlichen Tätigkeit in Semlow-Eixen (75%) das Team des Bibelzentrums verstärken. An einem Tag in der Woche gestaltet er das Programm im Haus zukünftig mit. Gleichzeitig wird der Theologe ausgewählte Projekte des Bibelzentrums wie Tagungen und Themenabende vorbereiten und realisieren. Der aus Schleswig-Holstein stammende 32-jährige war am 27. März zu Beginn der Dienstbesprechung des Mitarbeitenden-Teams in der St. Jürgen Kapelle feierlich an seinem zweiten Dienstort willkommen geheißen worden.


Studienurlaub in Barth 02.04.2014
Tabea Graichen - zum vollständigen Beitrag ...Von Januar bis Anfang April arbeitet Tabea Graichen aus Südhessen im Bibelzentrum mit. "Alle zehn Jahre können Pfarrerinnen und Pfarrer in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau eine dreimonatige Studienauszeit nach eigenen Ideen gestalten" erzählt sie. Tabea Graichen kennt das Barther Bibelzentrum seit fünf Jahren. Damals hatte ihr früherer Kollege und Dekan Helmut Steigler seinen Ruhestandswohnsitz in die Boddenstadt verlegt. Mehr ...

Vorstand für gemeinsame Bibelgesellschfaft in M-V gewählt 13.03.2014
gesamten Beitrag öffnen ...Barth (cme) Pröpstin Helga Ruch und Pastor em. Eckart Ohse stehen der im Herbst 2013 gebildeten „Mecklenburgischen und Pommerschen Bibelgesellschaft“ e.V. als Vorsitzende und stellv. Vorsitzender vor. Für vier Jahre wurden die Stralsunderin und der Schweriner zusammen mit fünf weiteren Personen von der Mitgliederversammlung am Freitag, 14. März 2014, in den Vorstand gewählt. Mehr ...


Seminartag "bibel. gerecht." 2014 23.01.2014
Flyer als PDF laden ...Am Freitag, dem 25. April 2014, findet im Barther Bibelzentrum ein Seminartag unter dem Thema "Gottes Segen und unser Segnen" statt.

Für viele Menschen, so ist besonders in den letzten Jahren zu hören, ist in einem Gottesdienst der Segen besonders wichtig. Manche entdecken bei sich eine Sehnsucht nach Segen. Was hat es mit dem Segen und dem Segnen auf sich? Was geschieht, wenn Menschen segnen oder gesegnet werden? Was steht dazu in der Bibel? Und was ist mit dem Fluch?

Der Seminartag bietet in Vortrag und Gespräch Gelegenheit zu fragen und zum Gedankenaustausch zu einem großen und spannenden Thema.

Referentin ist Dr. Magdalene L. Frettlöh, Professorin für Systematische Theologie (Dogmatik) an der Fakultät für Theologie Universität Bern (Schweiz).

Eingeladen sind alle an der Bibel und diesem Thema Interessierten.

Weitere Informationen sind im Faltblatt zu finden, das hier als PDF-Datei zu laden und zu öffnen ist.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 18.12.2013

Bildungsminister besucht Bibelzentrum

Beitrag weiterlesen ...Barth (jp) Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Mathias Brodkorb (SPD), besuchte am vergangenen Samstag das Bibelzentrum Barth. An dem Gespräch nahmen ...

Beitrag weiterlesen ...


veröffentlicht am: 28.11.2013

Gesamtausgabe zu Johannes Bugenhagen begonnen*

Drei Jahrzehnte wissenschaftliche Vorarbeit werden belohnt
Eine Rezension von Dr. Heinrich Kröger, Soltau

Münster, Soltau, Barth. Im Jahr des Lutherjubiläums 1983 (500. Geburtstag des Reformators) hatte Professor Dr. Wolf-Dieter Hauschild (1941-2010) an der Universität Münster die Idee, zum 500. Geburtstag des Wittenberger Mitreformators Johannes Bugenhagen (1485-1558) aus Pommern eine zweibändige Volksausgabe seiner reformatorischen Schriften herauszugeben. So sinnvoll dies gewesen ...

Beitrag weiterlesen ...


veröffentlicht am: 22.11.2013

Neuer Träger für das Bibelzentrum

Lübeck/Barth (JP). Wie soeben (14:45 Uhr) verlautet, hat das Kirchenparlament der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland vor wenigen Minuten die Übernahme des Niederdeutschen Bibelzentrums Barth in ihre Trägerschaft beschlossen. Die Synode der Nordkirche, die ...

Beitrag weiterlesen ...


veröffentlicht am: 29.10.2013

Mitarbeiterin verabschiedet
NBB-Team erweitert

Gudrun Jais (65), seit sieben Jahren Büroleiterin im Niederdeutschen Bibelzentrum, geht Ende Oktober in den wohlverdienten Ruhestand. Sie hatte diese Stelle zunächst ...

Beitrag weiterlesen ...


veröffentlicht am: 17.10.2013

Feier der Bibel in Plattdeutsch
Kolloquium und kleiner Festakt zum 12. Geburtstag

Barth. (jp) Am Reformationstag 2001 wurde das Niederdeutsche Bibelzentrum Barth eröffnet. In jedem Jahr findet daher ein kleiner Festakt und eine Veranstaltung statt ....

Beitrag weiterlesen ...


veröffentlicht am: 17.10.2013

Bibelzentrum Schleswig zu Besuch in Barth

Barth (jp) Vom 18. bis zum 20. Oktober besucht das Kollegium des "Nordelbischen Bibelzentrums" Schleswig das Barther Bibelhaus...

Beitrag weiterlesen ...


veröffentlicht am: 15.10.2013

Barther Bibelzentrum wird zwölf
Radiogottesdienst am Reformationstag aus Sankt Marien

Barth (jp) Am 31. Oktober 2013, dem Reformationsgedenktag, wird der evangelische Gottesdienst aus Barth auf NDR-Info übertragen. Gottesdienst und Live-Übertragung aus der St. Maien-Kirche beginnen um 10:00 Uhr. Gegen 10:06 Uhr schließt sich der Deutschlandfunk der Übertragung an.

Anlässe für die Entscheidung, gerade für diese Sendung Barth zu wählen, gibt es genug: ...
Beitrag weiterlesen ...


veröffentlicht am: 28.05.2013

Bibelzentrum auf dem DEKT

Beim 34. Kirchentag in Hamburg vom 1. bis 5. Mai lag das Niederdeutsche Bibelzentrum Barth (NBB) erstmals auf dem Gebiet der gastgebenden Kirche. So war verständlich, dass die Einrichtung mit einem Stand auf dem „Abend der Begegnung“ am 1. Mai präsent sein sollte. Mehr als zehn ...

Beitrag weiterlesen ...


veröffentlicht am: 30.11.2012

Neue Ausstellung

Logo Ausstellung "plusminus10"Während der Öffnungszeiten Di - Sa. 10 - 18 Uhr | So. 12 - 18 Uhr ist ab sofort auch die neue multimediale Ausstellung "plusminus10" zu den Zehn Geboten zu besichtigen.

veröffentlicht am: 11.11.2012

Bibelfachleute tagten in Barth

Fachkonferenz der Deutschen Bibelgesellschaft im Barther Bibelzentrum
Vom 5. bis 7. November trafen sich Repräsentanten von Bibelgesellschaften aus dem gesamten Bundesgebiet in der Boddenstadt. Im Mittelpunkt der Beratungen der gut zweitägigen Konferenz stand der biblische Dekalog, die Zehn Gebote. Zu dem alttestamentlichen Text war eine Woche zuvor, am Reformationstag, eine neue Dauerausstellung im Niederdeutschen Bibelzentrum Barth eröffnet worden. So konnten auch der Theologe und Medienwissenschaftler Prof. Roland Rosenstock und der Professor für angewandte Kunst Felix Müller von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, die für die Konzeption der Multimedia-Ausstellung verantwortlich zeichnen, den Teilnehmenden Rede und Antwort stehen. Auch Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit stattete der Versammlung einen Besuch ab. Zu der jährlich in einer anderen Bibel-Einrichtung stattfindenden Konferenz waren 23 Vertreterinnen und Vertreter aus Häusern, die durch die Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart miteinander verbunden sind, in der Boddenstadt zusammen gekommen. Die weiteste Anreise in den Nordosten hatten mit 950 km die Teilnehmenden aus der „Bibelgalerie“ in Meersburg am Bodensee.


Clownerie zur Einstimmung auf die Arbeit zu den biblischen Geboten mit Sieglinde Rickelt und Rainer Laudan.

Das nächste Treffen findet 2013 in der „Bibel-o-thek“ Langenzenn in Bayern statt. Das Niederdeutsche Bibelzentrum im Vorpommerschen Barth ist eines von 20 Bibel-Ausstellungshäusern in Deutschland. Allein im Oktober konnte die Ausstellungs-, Bildungs- und Jugendbegegnungsstätte mehr als 2000 Besucher begrüßen.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 02.11.2012

Ausstellung zu den Zehn Geboten ist eröffnet

Logo Ausstellung "plusminus10"Mit Gottesdienst, Fachvorträgen und Festakt ist am Reformationsgedenktag (31.10.2012) die Ausstellung "plusminus10" eröffnet worden. Die multimediale und interaktive Exposition steht nun zusammen mit Museum, Garten, Shop und zahlreichen weiteren Angeboten den Besuchern des Bibelzentrums offen.

Bilder vom Gottesdienst zum Reformationsfest und der festlichen Eröffnung der Ausstellung "plusminus10"

Etwa 140 Barther und Gäste kamen zur Eröffnung. Der Gottesdienst konnte aus der Kapelle, die nur knapp 60 Personen fasst, in den gut besuchten Saal des Bildungshauses übertragen werden. An der Eröffnung nahm auch die Justizministerin des Landes MV, Uta-Maria Kuder teil, die in ihrem Grußwort das Barther Bibelzentrum als einen Ort bezeichnete, "der nahe bei den Wurzeln" ist. Zu den Verknüpfungen der biblischen Gebote mit der modernen Gesellschaft, Rechtsprechung, Kunst und Politik gaben MR Ulrich Hojczyk, Schwerin, RA Ulrich Schweigert aus Barth, Bürgermeister Dr. Stefan Kerth sowie Prof. Michael Soltau, Greifswald kurze vorbereitete Statements ab.

Ausstellung "plusminus10" am 31. Oktober 2012

Der Theologieprofessor und Medienwissenschaftler Roland Rosenstock und der Professor für Bildende Kunst Felix Müller, die die Konzeption entwickelten, führten dialogisch in die Ausstellung ein, bevor sie von der Vorsitzenden der Pommerschen Bibelgesellschaft e.V., Pröpstin Helga Ruch, feierlich eröffnet wurde. Einem der wichtigsten Förderer des Niederdeutschen Bibelzentrums, dem langjährigen Vorsitzenden von "Plattdüütsch in de Kark", Pastor i. R. Dr. Heinrich Kröger aus Soltau, konnte gedankt und zu seinem 80. Geburtstag gratuliert werden. Mit dem 31. Oktober, der gleichzeitig "Geburtstag" des Barther Bibelzentrums ist, hatten in diesem Monat mehr als 2000 Menschen, vorwiegend in Gruppen die Einrichtung in der Boddenstadt besucht.

Bilder vom Tage sehen Sie hier und hier


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 31.08.2012

Erster Pommerscher Bibeldruck jetzt digital

Barther Bibel digital öffnen ...Einer Initiative der Uni Greifswald und der Förderung durch das Land MV ist es zu danken dass nun die Barther Bibel digital komplett anzusehen und zu lesen ist.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 31.08.2012

Weltweit mehr als 32 Millionen Bibeln verbreitet

 Bibelgesellschaften legen Verbreitungsstatistik für 2011 vor
Stuttgart/Reading, 22. August 2012. Das erste Mal in der Geschichte des Weltverbandes der Bibelgesellschaften (UBS; United Bible Societies) haben die nationalen Gesellschaften insgesamt mehr als 30 Millionen ...


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 31.08.2012

Bibelgesellschaften weltweit

 Lesen und schreiben lernen mit der Bibel
Stuttgart, 9. Juli 2012. Der Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies; UBS) setzt sich rund um den Globus für die Alphabetisierung ein. Seit Kurzem ist der Weltverband ....


Seitenanfang ...  

veröffentlicht am: 17.09.2012

Autorenlesung

 „Vereister Sommer" mit Ulrich Schacht am Dienstag, dem 25. Sept. um 19 Uhr.

Ulrich Schacht wird 1950 im Frauengefängnis Hoheneck im Erzgebirge geboren, wo seine Mutter wegen Landeshochverrats einsitzt. Sein Vater ist sowjetischer Offizier, den sie zur gemeinsamen Flucht in den Westen überreden wollte. 23 Jahre später befindet er sich selbst als junger Mann wegen staatsfeindlicher Agitation im Knast der DDR. Im Buch begibt sich der Autor auf die Suche nach seinem russischen Vater. Er erzählt dabei die Geschichte seiner Familie und beschreibt auf diese Weise einen oft verdrängten Teil der DDR-Geschichte.

Die Lesung findet in Kooperation mit der Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR und der Politischen Memoriale e.V. Mecklenburg Vorpommern statt.

Moderation: Klaus-Dieter Kaiser, Evangelische Akademie Mecklenburg-Vorpommern


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 31.07.2012

Veranstaltungen 2. Halbjahr 2012

Flyer PDF Veranstaltuungen Bibelzentrum 2012Für die zweite Jahreshälfte 2012 finden Sie hier einen Überblick über Veranstaltungen des Barther Bibelzentrums, manche in Kooperation mit anderen Bildungsträgern. Daneben führen wir einige unserer ständigen Angebote auf. Betrachten Sie sich als herzlich eingeladen!

Für den Ausstellungsteil unserer Arbeit steht der Einbau der neuen Exposition „plusminus10“ ganz oben auf der Agenda, die nun am 31.Oktober feierlich eröffnet wird. Sie löst die bisherige „Denk|Art|Bibel-Ausstellung“ ab und regt zur Auseinandersetzung mit den biblischen Geboten als „Spielregeln der Freiheit“ an. Auch vor dem Reformationstag lassen sich bei rechtzeitiger Anmeldung Führungen durch die Ausstellungen und den Bibelgarten, Seminare zu biblischen Themen und Gruppenbesuche aller Art im Barther Bibelhaus vereinbaren.

Wir sind Ihnen auch bei der Planung von Ganztagsbesuchen in der Region oder mehrtägigen Programmen behilflich. J. Pilgrim

Veranstaltungsflyer als PDF-Datei öffnen ...


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 30.05.2012

Seminartag "bibel. gerecht."

Flyer Seminartag laden ...Am Freitag, dem 7. September 2012, findet im Barther Bibelzentrum in der Zeit von 10 bis 17 Uhr ein Seminartag mit Prof. Dr. Ursula Rudnick statt.

Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein grenzte sich die christliche Auslegung der Bibel von der jüdischen ab und betrachtete sie meist als minderwertig. Im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts begann jedoch ein Prozess der Wertschätzung jüdischer Schriftauslegung durch die christliche Theologie.

Im Mittelpunkt des Seminartages steht die jüdische Bibelauslegung, der Midrasch. Am Beispiel der Geschichte von Rahel und Lea, die die Bibel eindrücklich erzählt, wird jüdische Auslegung konkret und lebendig.

Rahel und Lea – Schwestern in Konkurrenz um die Liebe eines Mannes: Jacob.

Der Seminartag führt einerseits in die biblische Welt des Textes und andererseits zu ganz unterschiedlichen jüdischen Auslegungen aus Vergangenheit und Gegenwart. Sie geben zu denken, weiten den Horizont und berühren das Herz.

Und wir werden uns mit der christlichen Aufnahme und Wertschätzung jüdischer Auslegungen beschäftigen.

Den Veranstaltungsflyer können Sie sich als PDF-Datei hier laden.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 21.05.2012

Symbolträchtiger Segeltörn

Schleswiger „Jesusboot“ zu Pfingsten in Barth

Am 28. Mai wird gegen 14 Uhr ein außergewöhnlicher Rahsegler im Barther Hafen einlaufen, der am Himmelfahrtstag in Schleswig startete. Anlass für den Törn von Schleswig-Holstein über mecklenburgische und vorpommersche Hafen-Orte nach Barth ist die Fusion der drei Evangelischen Kirchen im Norden (ab 27. Mai 2012 "Ev. Lutherische Kirche in Norddeutschland").

weitere Info zu "Jesusboot in Barth"

Das Nordelbische Bibelzentrum in Schleswig hat ein Fischerboot aus der Zeit Jesu nachbauen lassen, dessen Wrack 1986 am Grund des Sees Genezareth in Israel gefunden wurde.


Fahrtroute des Jesusbootes bis Pfingstmontag

Seit 2010 ist die weltweit einzige seetüchtige Bootsreplik unterwegs und nun in Kooperation mit dem Barther Bibelzentrum Richtung Boddenstadt. Während der Tage in Barth vom 28. Mai - 1. Juni sind Besuche von Schulklassen und Gruppen bereits geplant. Auch die Öffentlichkeit ist am Boot und zum Mitfahren herzlich willkommen.

ausführliche Informationen und Programm ...


veröffentlicht am: 30.05.2012

Barther Bibelgarten erhielt "Lutherbaum"

Am Pfingstmontag pflanzte der Bischof des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises, Dr. Hans-Jürgen Abromeit, im Rahmen der weltweiten Aktion „Luthergarten“ Wittenberg einen Baum in Barth.

Aus aller Welt haben lutherische Kirchen, Institutionen und Personen die Pflanzung eines Baumes in der Lutherstadt veranlasst und damit gleichzeitig die Verpflichtung übernommen, auf ihrem Gebiet ebenso symbolisch einen „Lutherbaum“ zu setzen. Im Wittenberger Luthergarten pflanzte Bischof Dr. Abromeit im November 2009 für die Pommersche Evangelische Kirche einen Rot-Ahorn.

Luthergarten
Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit beim Pflanzen einer Libanon-Zeder

Der Baum, den der pommersche Kirchenkreis in Beziehung zu der Pflanzung in Wittenberg stiftete, hat seinen Platz im Bibelgarten Barth gefunden.

Es ist eine Libanon-Zeder, die in zahlreichen Bibeltexten erwähnt wird (z.B. 4. Mose 24,6; Richter 9,15; Psalm 29,5; Psalm 148,9). "In ihrem Nadelbesatz ist die Zeder lärchenähnlich, aber immergrün. Ihre bis zu 10 cm hohen, eiförmigen Fruchtzapfen sind gestielt und stehen aufrecht auf den Zweigen. Von den ausgedehnten Zedernwäldern, die den Libanon früher bedeckten, sind nur noch an drei Stellen klägliche Reste vorhanden; in der Nähe von Bescherre stehen etwa 300 Bäume.

Sie gilt als vornehmster Baum (1. Könige 5,13; 2. Könige 14,9) und ist ein Bild für Kraft und Macht, aber auch für Stolz und Überheblichkeit (Psalm 92,13; Jesaja 2,13; Hesekiel 17,22-24; 31,1-18). Gelegentlich wird sie Zeder Gottes (Psalm 80,11) oder Baum des Herrn (Psalm 104,16) genannt." (Stuttgarter Erklärungsbibel 2008)


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 30.01.2012

Veranstaltungen 1. Halbjahr 2012

Flyer PDF Veranstaltuungen Bibelzentrum 2012Sie halten einen Überblick über einige unserer Angebote in Händen. Auch im 11. Jahr seines Bestehens wartet das Barther Bibelzentrum mit Neuigkeiten und Altbewährtem auf. Wir freuen uns, wenn Sie zu einem Besuch unserer Ausstellungen oder zu einer Veranstaltung kommen können.

Einen besonderen Brückenschlag werden die beiden Bibelhäuser in Schleswig und Barth anlässlich der Gründung der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland zu Pfingsten vornehmen: Der Nachbau eines im See Genezareth gefundenen Bootes aus der Römerzeit, das in Schleswig an der Schlei seinen Dienst tut, wird ab Himmelfahrt über Arnis, Damp, Laboe, Heiligenhafen, Burg, Travemünde, Poel, Kühlungsborn, Warnemünde, Prerow und Barhöft nach Barth segeln. Dabei werden die Küsten der drei bisherigen Kirchen Nordelbien mit Schleswig, Holstein und Hamburg sowie Mecklenburg und Pommern verbunden. J. Pilgrim

Veranstaltungsflyer als PDF-Datei öffnen ...


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 17.11.2011

Bildungsreise in die Lutherstadt

16-köpfige Gruppe des NBB-Kollegiums auf Betriebsausflug

Barth.14.11.2011 „Museen sind langweilig - der November ist grau.“ Beide Vorurteile wurden bei einer Fahrt der Belegschaft des Niederdeutschen Bibelzentrums Barth gründlich widerlegt.

Die Reise führte die engagierten Mitstreiter vom 12. bis 14. Nov. nach Wittenberg, die Stadt der Reformation. Auf Schritt und Tritt begegneten ihnen lebendige Zeugnisse einer großen Vergangenheit: Melanchtons Werke auf einer abendlichen Stadtführung, Luthers Schriften samt Wohnhaus, Lukas Cranachs Anwesen mit einer gestalteten biblischen Geschichte. Auch die Schlosskirche, an der 1517 Luthers Thesen angeschlagen wurden, gehörte dazu.

Bild vergrößern ...

Eine beeindruckende Fülle, erlebt bei sonnigem Novemberwetter.

Die sonntägliche Predigt im Gottesdienst in der Stadtkirche regte die Gruppe noch am Abend zu lebhafter Diskussion an.

Den Abschluss bildete ein Besuch in Wörlitz, im 66 Meter hohen „Bibelturm“ der Wörlitzer Kirche. Ein Spaziergang durch den prächtigen und berühmten Wörlitzer Park bildete den Abschluss –wieder bei Sonnenschein.

Fazit: Ein wichtiges Erlebnis, das nach Fortsetzung ruft.

Christian Lukesch


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 03.11.2011

Jubiläum war auf- und anregend

10 Prgrammpunkte und viel Musik zum 10. Geburtstag
des NBB.

"Es war ein wunderbares Fest", so hieß es in zahlreichen mündlichen und schriftlichen Rückmeldungen. Zwei mal fünf Jahre Niederdeutsches Bibelzentrum über zwei Tage zu feiern war reizvoll aber gewagt. So war es erfreulich, dass die Gottesdienste am Sonntag, 30.10. in Sankt Marien (mit mehr als 200 Besuchern) und am Montag, 31.10. in der kleinen Sankt Jürgen-Kapelle (dank der Videoübertragung in den Saal des Bildungshauses von 120 Besuchern mitzuerleben) wie Vorträge, Musik, Kuinarisches und Atmosphäre großen Anklang bei den Gästen fanden.

Fotos von dem Fest 10 Jahre Bibelzentrum


Fotos vom Fest finden Sie hier. Eine Dokumentationen vom Fest soll demnächst im Druck erscheinen. Das Programm der Tage mit den Themen und den Namen der Referierenden finden Sie hier.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 18.10.2011

Kalender vom Barther Bibelzentrum

 Einen Tischkalender für das Jahr 2012 im Format DIN A5 hat das Niederdt. Bibelzentrum St. Jürgen heraus gebracht.

Der erste Kalender des Bibelzentrums zeigt schöne Ansichten des Hauses sowie einige Exponate der Ausstellung.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 13.09.2011

Leitungen der Nordkirchen arbeiten an Fusion

Vom Freitag bis zum Samstag (16. - 17. September) treten die Kirchenleitungen der drei Nordkirchen im Barther Bibelzentrum zu ihrer 10. Tagung zusammen.

Für den Mai 2012 ist die Fusion der evangelischen Landeskirchen von Schleswig-Holstein mit Hamburg, Mecklenburg und Vorpommern geplant. Für eine der entscheidenden Beratungen im Vorfeld dieses Zusammenschlusses wird das Niederdeutsche Bibelzentrum Gastgeber sein.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 13.09.2011

NDR-Fernsehen im Bibelzentrum

 Am Donnerstag, dem 22. September wird im Bibelzentrum zu einer öffentlichen Führung durch die Ausstellungen und zu einer Bibelgartenführung eingeladen. Der Leiter des Zentrums, Johannes Pilgrim, führt um 13:30 Uhr die Besucher durch die historische Hospitalkapelle St. Jürgen. Gartenbauingenieurin Anette Lukesch begrüßt um 14:30 Uhr ihre Gäste zur Gartenführung.

Ein Team des NDR-Fensehens mit Anke Harnack wird an diesem Tag im Bibelzentrum für die Sendung "Land und Leute" drehen, die am gleichen Abend um 18 Uhr ausgestrahlt wird.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 13.09.2011

Neue Veranstaltungsreihe zu kirchlichen Festen

"Treffpunkt Kirchenjahr" heißt eine neue Veranstaltungsreihe im Niederdeutschen Bibelzentrum Barth. Unerwartet oft ist unser Kalenderjahr biblisch orientiert. Das beginnt bei der Jahreszahl und mit der Weihnachtzeit und endet nicht beim so genannten Toten- oder Ewigkeitssonntag.

Interessenten, die über Fest- und Gedenktage mehr erfahren möchten, sind erstmalig am Mittwoch, dem 21. September um 19 Uhr in den Saal des Bibelzentrums eingeladen.

Der Abend steht unter dem Thema: „Alles hat seine Zeit“. Der Streifzug durch die kirchlichen Feste wird gestaltet von Dekan i.R. Helmut Steigler.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 13.09.2011

Fair gehandelter Kaffee

Ab dem 1. Oktober 2011 wird im Bibelzentrum ausschließlich fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 31.08.2011

Bibel weltweit in 2527 Sprachen übersetzt

Bibelgesellschaften legen "Scripture Language Report" vor

Reading/Stuttgart, 22. Juli 2011. Die ganze Bibel oder einzelne Bücher daraus sind seit Beginn des Jahres 2011 in 2.527 Sprachen übersetzt.

Bild vergrößern ...

RTM


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 23.06.2011

Vizepräsidentin des Bundestages besuchte Barther Bibelzentrum

Katrin Göring-Eckhardt und Johannes Pilgrim

Katrin Göring-Eckardt, Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, besuchte am 20. August das Bibelzentrum in Barth. Vom Landesparteitag in Schwerin kommend hatte sich die Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/DIE GRÜNEN am Nachmittag zunächst die Ausstellungen in der historischen Hospitalkapelle St. Jürgen angesehen. Anschließend ließ sie sich vom Leiter der Einrichtung, Johannes Pilgrim, über die Arbeit der Ausstellungs-, Bildungs- und Begegnungsstätte zur Bibel in Mecklenburg-Vorpommern informieren. In einer Gesprächsrunde, zu der das Bibelzentrum geladen hatte, standen gegenwärtige Fragen konkreter Schöpfungbewahrung im Mittelpunkt.

Im März 2008 hatte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel das Bibelzentrum besucht (Bilder vom Besuch ...).

Die Ostsee-Zeitung berichtete über den Besuch.
Artikel vom 23.08.2011 als PDF öffnen ...


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 18.06.2011

Veranstaltungen im Bibelzentrum 2011

Flyer Veranstaltungen 2. Halbjahr 2011 als PDF ladenDen aktuellen Veranstaltungsflyer für des 2. Halbjahr 20111 für das Barther Bibelzentrum können Sie sich hier als PDF-Datei (ca. 900 kByte) laden.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 28.06.2011

Bibelgarten und -pflanzen interessierten

Bildergalerie ansehen ...Zum "Tag des offenen Bibelgartens" wurde am 26. Juni 2011 eingeladen. Am Ende des Tages hatten mehr als 100 Gäste den Bibelgarten besucht
Viele ließen sich vom Ehepaar Lukesch sachkundig durch den Bibelgarten führen.
Eine Bibelsuppe und Salate wurden gern probiert und für köstlich befunden. Nicht nur Kinder konnten mit Farben aus Pflanzen malen.
Ein Barther Bläserquartett gab in der Kapelle St. Jürgen ein kleines Konzert.

Der Tag war für das Gartennetzwerk "Hortus Oecumenicus" ein treffender Termin, den Bibelgarten für das Netzwerk mit der Übergabe einer Plakette zu zertifizieren.
Eine Pressemitteilung zu dieser Zertifizierung können Sie hier als PDF-Datei lesen.

Fotos von diesem Tag ...


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 27.06.2011

Auszeichnung für die Basis-Bibel

Homepage BasisBibelDie Deutsche Bibelgesellschaft in Stuttgart kann sich über eine besondere Auszeichnung freuen.
Die "BasisBibel" erhielt beim Festival für Kommunikation in Cannes für die graphische Gestaltung die international höchste Auszeichnung, den „Goldenen Löwen“.
Die Pressemitteilung der Deutschen Bibelgesellschaft zu dieser Ausszeichnung können Sie hier als PDF-Datei lesen.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 09.04.2009

Kostbarkeit im Bibelzentrum

Am Gründonnerag wurde ein Exemplar der niederdeutschen Lutherbibel (Lübeck 1533) durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung als Leihgabe zur Ausstellung an Bischof Dr. Hans Jürgen Abromeit übergeben.


von links: Johannes Pilgrim (Leiter Niederdeutsches Bibelzentrum in Barth), Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit, Claus Friedrich Holtmann (Vorstandsvorsitzender der Ostdeutschen Sparkassenstiftung), Jürgen Hahn (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorpommern)

Das außerordentlich gut erhaltene Buch kann nun in der ständigen Ausstellung besichtigt werden.



Artikel in der Ostsee-Zeitung am 11.04.2009 ...


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 31.10.2008

Jubiläen fast ohne Ende im Bibelzentrum

Es gab am Reformationstag 2008 allen Grund zum Feiern.
Vor 491 Jahren veöffentlichte Dr. Martin Luther in Wittenberg 95 Thesen, in denen er die Praxis des Ablaßhandels anprangerte und die Behebung der Mißstände anmahnte. Dieser 31. Oktober wird von den evangelischen Christen bis heute als Reformationstag gefeiert.

Bild vergrößern ...Vor 20 Jahren fand auf dem Zingsthof, einem Rüstzeitheim im Ostseeheilbad Zingst, ein Bibelsymposium mit internationalen Teilnehmern statt. Im Zusammenhang mit der Barther Plattdeutschen Bibel von 1588 entstanden erste Ideen zur Errichtung einer Ausstellung um die Barther Bibel.

Vor 10 Jahren: 1998 begannen die Sicherungsarbeiten an der Ruine des St. Jürgen-Hospitals zur Errichtung des späteren Niederdeutschen Bibelzentrums.

Vor 7 Jahren konnte das Bibelzentrum am 31. Oktober feierlich eingeweiht werden.

Heute ist das Bibelzentrum eine angesehene Erlebnisausstellung mit ständig steigenden Besucherzahlen.
Begleiter und Macher berichteten am Reformationstag 2008 den vielen Interessierten im Saal des Bildungshauses über die 20 Jahre Entwicklung des Hauses.

Einige Bildimpressionen vom Tag sehen Sie hier ...


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 29.07.2008

„Hinter’m Horizont geht’s weiter“

Unter diesem Motto fand am Bibelzentrum vom 19. bis 28. Juli 2008 ein internationales Sommercamp statt.
Aus Spanien, Korea, Serbien, Russland, Tschechien, Italien, Dänemark und Deutschland waren 20 Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahren angereist und verlebten ereignisreiche Tage.
In einer kritischen Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, bessonders der deutschen in der Zeit der Nazidiktatur, gestalteten die Campteilnehmer den Gottesdienst am 27. Juli unter Leitung von Pf. Christhart Wehring in der St. MArien-.Kirche mit.
mehr Bilder vom Gottesdienst ... In einer Spielszene zeigten Sie das Gleichnis vom barmherzigen Samariter und machten damit den Evangeliumstext des Sonntags anschaulich.
Die Gemeinde sang und hörte mit den Jugendlichen Lieder, hörte das Fürbittengebet in verschiedenen Sprachen.

Einige Bilder vom Gottesdienst sehen Sie hier ...

Die Ostsee-Zeitung berichtete über das Sommercamp. Den Beitrag als PDF-Datei lesen Sie bitte hier ...


Seitenanfang ...  

veröffentlicht am: 11.04.2008

Bilder vom Bugenhagen-SymposionBugenhagen-Symposion im Barther Bibelzentrum
Anlässlich des 450. Todestages des Reformators Johannes Bugenhagen fand vom 18.- 20. April 2008 zur Niederdeutschen Bibeltradition ein Symposion statt.
Den rund 70 Teilnehmern aus nah und fern wurde ein abwechslungsreiches Programm angeboten.

Bilder vom Bugenhagen-Abend im Theater Barther Boddenbühne und vom Festgottesdienst in der St.Marien-Kirche können Sie hier ansehen.

Weitere Bilder des Fotografen Sören Krajci des Bugenhagen Symposions sehen sie hier ...

Die Predigt des Festgottesdienstes am 20. April 2008 in der St.Marien-Kirche von Prof. Dr. Bernd Jörg Diebner (Heidelberg) können Sie hier als PDF-Datei laden und lesen.


Seitenanfang ...  


veröffentlicht am: 31.03.2008

Bundeskanzlerin besuchte am 31. März das Bibelzentrum
Mit Freude konnte Dr. Angela Merkel zu einem Besuch des Niederdeutschen Bibelzentrums begrüßt werden. Nach einer kurzen Führung durch das Haus und einem Blick in die Barther plattdeutsche Bibel von 1588, sprach sich die Bundeskanzlerin für eine Unterstützung der wichtigen Arbeit des Hauses aus.
Bilder des Besuches ansehen ...Sie wurde vom Landrat NVP Wolfhard Molkentin und weiteren Persönlichkeiten aus Kirche und Politik begleitet.
Anschließend hatten Barther Gymnasiasten die Möglichkeit, Fragen an die Regierungschefin zu stellen und sie etwas kennenzulernen.

Einige Bilder des Besuches können Sie hier sehen ...


Pflanzenwelt und Christentum
Christliche Einflüsse auf Botanik und Gartenbau

"Pflanzenwelt und Christentum" wurde 2010 vom Buchpreiskuratorium der Deutschen Gartenbaugesellschaft 1822 e.V. (DGG) zu den TOP 5 der Gartenbücher gewählt.

Erhältlich im Bibelzentrum oder direkt im Klatschmohn Verlag.

Buch "Pflanzenwelt und Christentum"Seit über 2000 Jahren prägt das Christentum die verschiedensten Bereiche unserer Kultur. Kaum noch bekannt ist, dass auch die Verknüpfungen zur Pflanzenwelt vielseitig sind. Diplom-Gartenbauingenieurin Anette Lukesch zeigt diese Bezüge in "Pflanzenwelt und Christentum" auf.
Angelehnt ist ihre Untersuchung an den Pflanzenbestand des Barther Bibelgartens, den Anette Lukesch ehrenamtlich betreut. Fast 200 Beschreibungen und Abbildungen von Pflanzen, die in der Bibel erwähnt werden, in Klostergärten wachsen, Symbolpflanzen und Pflanzen mit christlichen Namen machen das Buch lesens- und sehenswert. Auf unterhaltsame Weise wird Interessantes zu biblisch-theologischen, kirchengeschichtlichen, botanischen und gartenbaulichen Themen geboten. Dank des systematischen Aufbaus und eines umfangreichen Tabellenanhangs leistet das Buch auch als Nachschlagewerk hervorragende Dienste.

Anette Lukesch: Pflanzenwelt und Christentum. Christliche Einflüsse auf Botanik und Gartenbau – Ein Gang durch den Barther Bibelgarten. 19,95 €, 108 Seiten, gebunden,

Klatschmohn Verlag
ISBN 978-3-941064-00-3


Seitenanfang ...  

Kontakt:

Niederdeutsches
Bibelzentrum
St. Jürgen
Sundische Straße 52
18356 Barth

Tel. 038231-77662
Fax 038231-77663
E-Mail-Kontakt ...
Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag
10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag
12:00 - 18:00 Uhr
Feiertage
14:00 - 17:00 Uhr

Letzter Einlass 17:00 Uhr (Feiertage 16:00 Uhr)

Führungen jeden Donnerstag 15:00 Uhr und nach Vereinbarung

Veranstaltungen
im Bibelzentrum


zum Kalender ....
Broschüre der Veranstaltungen als PDF-Datei laden und lesen

Broschüre der Veranstaltungen als PDF laden ...

Broschüre der Veranstaltungen 2016
hier laden ...

Wanderaustellung
"wie neu geboren"

Ausstellung des Bibel-zentrums zum "Jahr der Taufe" in der Pommerschen Ev. Kirche

Informationen und Bilder zeigen ...
 
  Kontakt / Team
  Rechtsträger
  Spenden / Sponsoren
  Impressum
   

Seitenanfang ...